Nachbetrachtung zu FiF2019

nun sind ein paar Stunden vergangen, in denen wir ein wenig herunter fahren, kräftig durchatmen und die Show vom Samstag  analysieren und reflektieren konnten.

Doch zuerst gilt es wieder unseren Dank an alle Leute auszusprechen, die FiF 2019 zu dem gemacht haben, was es war.

Angefangen von den vielen freiwilligen und unbezahlten Helfern im Hintergrund, den Leuten an der Technik, dem TONI e.V., „Ihr Festwirt“ + Team, der freiwilligen Feuerwehr, dem THW, sowie dem Segelverein Neubrandenburg , dem Tauchclub Tollense und dem WSC Luzin Feldberg für die unkomplizierte und freundliche Unterstützung.

Vielen Dank an die vielen Sponsoren, die uns teilweise schon über mehrere Jahre die Treue halten und uns durch finanzielle  und/oder technische Hilfen das Ganze überhaupt erst möglich machen!

Vielen Dank auch an das Schlagzeugtrio „Playmobeat“ aus Berlin, die ihren Job auf der Bühne im See fantastisch gemeistert haben.

Ein besonderer Dank geht an alle Besucher, die trotz der offensichtlichen Pannen bzw. Probleme Verständnis am Abend gezeigt haben, und uns nette aber auch kritische Worte zukommen ließen.

Diese nehmen wir natürlich gerne auf und lassen sie in unsere Planungen einfließen.
Es dürfte nicht ganz unbekannt sein, dass wir selbst unsere größten Kritiker sind.
Unser Ziel ist es stets, eine möglichst perfekte Show abzuliefern.
Eine umfangreiche Show wie FiF hängt von sehr vielen Faktoren ab, die haargenau aufeinander abgestimmt sein müssen.
Trotz Absicherungen bzw. Alternativen, kann dieses Kartenhaus aber schnell zusammenbrechen wenn man diese nicht ausreichend testen kann.
Dies wurde uns am Samstag dann zum Verhängnis, da uns an dem Abend durch externe Umstände wertvolle Zeit zum ausgiebigen Testen nicht mehr zur Verfügung stand.

So kam es dann, dass zuerst die Tonübertragung zum Mischpult gestört war und danach der übergeordnete Timecode-Server, der im Übrigen kein Windows Rechner ist und den Ton, das Feuerwerk und die Laser synchronisiert bzw. steuert, durch ein Netzwerkproblem nicht verfügbar war und auch durch einen Neustart, Neukonfiguration etc. sich nicht überreden ließ, fehlerfrei zu laufen.
Jetzt war Improvisation gefragt: Wir haben dann die „eine“ komplette Show in 10 Teile geteilt, die Musiktracks dazu programmiert und die Synchronisation mit den Feuerwerkern durch Zurufen der entsprechenden Zeiten „mündlich“ gemacht.

Weiterhin sollten durch das Trommeln von „Playmobeat“ – die wirklich super gespielt haben – die Fontänen, die Laser und der Flammenwerfer gesteuert werden. Dies war übrigens eine technisch höchst anspruchsvolle Herausforderung, die weit über 200h Vorbereitung gekostet hatte! Bei dem einen Live-Test, den wir leider nur hatten, funktionierte das auch tatsächlich super, musste dann aber im Nachhinein als Total-Ausfall verbucht werden. Ursache war wahrscheinlich ein zu geringer Trigger Pegel der Audiosignale vom Schlagzeug.
Auch das wäre vermutlich durch einen entsprechenden Test kurz vor der Show vermeidbar gewesen.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Es war explizit unsere Schuld, dass wir trotz der allgemeinen Hektik kurz vor der Show nicht mit dem notwendigen Nachdruck auf diese Tests bestanden haben.
Es ist uns aber auch klar geworden, dass es in einer solchen Konstellation immer wieder zu genau diesen Problemen führen wird, dass also durch das davor gelagerte, durchgängige Bühnenprogramm es auch beim besten Willen der Tontechniker gar nicht anders möglich sein kann.

Diese Umstände haben uns in einer internen Gesprächsrunde und selbstverständlich nach sorgfältiger Überlegung zu dem Schluss kommen lassen, dass wir FiF in Verbindung mit dem TONI-Open Air nicht mehr durchführen werden.
Das soll aber nicht bedeuten, dass wir die Flinte endgültig ins Korn werfen!
Wir werden uns in den kommenden Wochen und Monaten Gedanken machen ob und wie es weiter gehen wird.

Bis dahin bitten wir Euch aber um Geduld und danken Euch vielmals für die Treue und die lieben Worte!

Viele Grüße vom FiF Team

Fontänen in Flammen 2019.

Auch in diesem Jahr werden am 17.08.2019 wieder die große und kleinen Fontänen im Neubrandenburger Tollensesees nahe des Badehauses mit einer eindrucksvollen Multimediashow in Szene gesetzt.
Da wir uns im letzten Jahr die Messlatte selbst schon recht hoch gelegt haben, ist in diesem Jahr unser großes Ziel, die Show nicht nur weiter auszubauen sondern natürlich auch noch weiter zu perfektionieren.
Einzelne Showelemente werden überarbeitet und es kommen auch einige Neuerungen hinzu.
In diesem Jahr wagen wir es zum ersten Mal einen Liveact einzusetzen, der mit den Elementen Wasser, Laser, Licht und Feuer „spielt“.
Hierbei handelt es sich um das Schlagzeug- bzw. Percussionistentrio „Playmobeat“.
Dass die 3 das „Drumming“ im Blut haben, beweisen sie schon seit vielen Jahren u.A. in Band- oder Künstlerprojekten wie z.B. Bosse oder der Blue Man Group.

Man darf also gespannt sein!
Wie in den Jahren zuvor ist auch in diesem Jahr dank der Unterstützung von vielen Sponsoren, Vereinen und Helfern für jedermann der Eintritt frei!

Fontänen in Flammen 2019 wird exklusiv präsentiert von:

„FiF2018“ – wooow, was für eine Show…

im Gegensatz zum letzten Jahr hätten eine zu kurze Vorbereitungszeit und das Wetter als Ausrede für eine nur halbwegs gelungene Show beim besten Willen nicht herhalten können, denn beides war wirklich optimal.
Aber wie bei jedem größeren Projekt, wird es am Ende immer eng, eigentlich sogar verdammt eng.

Denn wir wollten natürlich nicht nur die konstruktiven Kritiken aus 2017 umsetzten, sondern auch neue Showelemente, wie einen Mega Flammenwerfer und zwei zusätzliche in der Neigung, Höhe und Beleuchtung steuerbare Fontänen in die Show einbauen.

Aber auch die Gestaltung des gesamten Wochenendes mit dem TONI e.V. Open Air und seinem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm war in dieser Form neu und sehr gut gelungen und damit die perfekte Einstimmung auf Fontänen in Flammen 2018.

Viele Leute, Unternehmen, Vereine und Institutionen haben dafür gesorgt, dass eine Show wie diese realisiert und den Besuchern kostenlos geboten werden kann.
Dafür wollen wir allen beteiligten auf das Herzlichste Danke schön sagen.

Fontänen in Flammen 2018 wurde exklusiv präsentiert von der Toyota Autohaus Wahl GmbH Neubrandenburg
Wir möchten uns insbesondere bedanken bei:

TONI e.V. – Neubrandenburg und Lars Bünger & Crew
Ihr Festwirt, Partyausstatter, Volksfeste Neubrandenburg Thomas Pfitzner, Conny Pfitzner & Crew
LASER-MV Günther Tausch
automation&software Günther Tausch GmbH (Autosoft)
MBA Anlagenbau GmbH
Papyrosfeuerwerk (Papyros – kreative Feuerwerke)
Werdermann Bernd Gerüstbau Bauhandwerksbetrieb
Dejavu – Der Partyhitmix (Thomas Blank)
Dirk Rohde und Music-Town
Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt
THW OV Neubrandenburg
ASB RV NB/MST
Segelverein Neubrandenburg e.V.
Tauchclub Tollense e.V. Neubrandenburg
Stadt Neubrandenburg stellvertretend: OB Silvio Witt
Neu.SW (Neubrandenburger Stadtwerke)
Neubrandenburger Verkehrsbetriebe
Fahrgastschiff Mudder Schulten Eckhard Lüdemann
NMV Neubrandenburg Gmbh

und den ganz vielen unentgeltlichen Helfern!!!
Eure FiF Crew

(C) Foto: Henryk Aderhold

(wir haben hoffentlich niemanden vergessen)

Fontänen in Flammen 2018

auch in diesem Jahr wird es am 18.08. wieder eine große Multimediashow am Ufer des Tollensesees am Badehaus Neubrandenburg geben.

Es wird einige Neuerungen geben! Als erstes freuen wir uns sehr, den T.O.N.I. e.V. als Kooperationspartner und das TOYOTA/LEXUS Autohaus Wahl Neubrandenburg als Hauptsponsor begrüßen dürfen!
Vielen Dank vorab für die Unterstützung!

In diesem Jahr umrahmt der TONI e.V. das Gelände am Badehaus mit einem interessanten und kurzweiligen Event, dem TONI Open Air.

FiF 2017 Videotrailer

Wir haben ein paar Bilder hochgeladen.

Das war „Fontänen in Flammen 2017“

Nun sind einige Stunden vergangen und wir haben erstmal ein wenig ausgeschlafen, alles sacken und die Eindrücke wirken lassen.
Auch wenn wir in den letzten Tagen schon so oft Danke gesagt haben, so können wir damit auch noch nicht aufhören.
Bei Euch, den Besuchern von „FIF 2017“, müssen wir uns auch bedanken, dass Ihr zu einem friedlichen und reibungslosen Event beigetragen habt, und uns liebe Worte und konstruktive Kritik entgegen bringt.
Wir alle müssen uns vor Augen führen, dass wir „Fontänen in Flammen 2017,“ wie wir es alle erlebt haben, innerhalb von ca. 6 Wochen aus der Taufe gehoben haben!
Dabei haben alle Beteiligten einen Job unter extremsten Bedingungen gemacht!
Angefangen mit der Zusammenstellung der Show, die Programmierung der Laser, der Fontänensteuerung und aller weiteren Effekte…
Vor Ort dann die Gerüstbauer, die Installation der Lautsprecher, Scheinwerfer, Laser und Feuerwerk auf dem See.
Leider hat uns trotz guter Prognosen das Wetter ziemlich stark zu schaffen gemacht und der starke Regen am Vortag hat uns wertvolle Vorbereitungs- und Probezeit geraubt. Am Veranstaltungstag selbst kamen starker Wind, Wellengang und auch noch kurzer Regen erschwerend hinzu.

In unserer selbstkritischen Nachbetrachtung sind wir von einer 100% perfekten Show noch ein Stückchen entfernt, wir sind aber trotzdem zufrieden.

Wir würden uns freuen wenn wir im nächsten Jahr an gleicher Stelle wieder „Fontänen in Flammen“ feiern können und lassen bis dahin dann alle Kritikpunkte in die künftigen Planungen einfließen.

Abschließend nochmal ein großes Dankeschön an alle unzähligen Helfer und die Dienstleister, die ihren Job einfach fantastisch gemacht haben:
Laser-MV
Ihr Festwirt Thomas Pfitzner und die gesamte Catering Crew
Gerüstbau Danny Schmuskewicz
Papyros – kreative Feuerwerke
automation&software Günther Tausch GmbH
MBA Anlangenbau
TONI e.V. und das Ensemble ROON aus Minsk
Dejavu – Der Partyhitmix
Dirk Rohde und Music-Town
DVI Schutz Wach Sicherheitsdienst
Freund Elektrotechnik GmbH
Stadt Neubrandenburg für die schnelle und unbürokratische Hilfe
Freiwillige Feuerwehr NB Ost und THW Ortsverband NB
Und alle, die wir (hoffentlich nicht) vergessen haben 😉

D A N K E S C H Ö N ! ! !

Eure FIF-Crew


Nachdem die Fontäne im Neubrandenburger Tollensesee Anfang des Jahres 2017 eine Verjüngungskur erfahren hat, sprüht sie jetzt so hoch und schön wie nie zuvor.
Mit atemberaubenden Effekten aus Licht, Feuer und Wasser soll sie in den Mittelpunkt der emotionsgeladenen, multimedialen Show „Fontänen in Flammen“ gestellt werden.
Wir versprechen Ihnen ein Erlebnis, das sehr, sehr lange in Erinnerung bleiben wird!
Wir freuen uns, dass wir dank vieler Sponsoren, diese Show kostenlos für alle interessierten Zuschauer präsentieren können!

© Laser-MV Günther Tausch